Tariflimits

Tariflimits basieren auf dem API-Schlüssel des authentifizierten Benutzers und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Wenn Sie laufend ans Limit stoßen, wenden Sie sich an Ihren Kontomanager, um zu erfahren, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen.

DigiCert APIs setzen ein Tariflimit von 1300 Anfragen pro Stunde durch. Es gibt auch ein kurzfristiges Tariflimit von 100 Anfragen pro 10 Sekunden zum Schutz vor Burst-Anfragen und Verhinderung von Missbrauch.

Sowohl das stündliche als auch das kurzfristigen Tariflimit hat ein rollierendes Zeitfenster. Dies heißt: Jedes Mal, wenn Sie eine Anfrage senden, prüft der Service, wie viele Zugriffe in den letzten 10 Sekunden stattgefunden haben, und dann für die vorangegangene Stunde. Wenn die Anfrage ein Tariflimit überschreitet, wird der API-Zugriff vorübergehend gesperrt und alle Anfragen erhalten einen HTTP-Statuscode 429 mit dieser JSON-Antwort:

json
{
  "errors": [
    {
      "code": "request_limit_exceeded",
      "message": "Service unavailable, please limit request volume"
    }
  ]
}

Da die Tariflimits ein rollierendes Zeitfenster verwenden, gibt es kein spezifisches Intervall, in dem Tariflimits zurückgesetzt werden. Wenn Sie also Ihre Anträge richtig verteilen und ein paar Sekunden oder Minuten warten, wird der API-Zugriff wiederhergestellt.